Mein Name ist Lydia Wildner und ich starte seit 2 Jahren bei Vierkampfwettbewerben. Als ich 2015 die Möglichkeit hatte zum ersten mal an einem Vierlwildnerkampfturnier teil zunehmen, fand  ich die Herausforderung interessant neben den Reitdisziplinen Springen und Dressur noch andere Aktivitäten innerhalb eines Wettstreites auszuüben. Mit meinem errungenen dritten Platz als Neueinsteiger der Landesmeisterschaften U12  2015 in Merkendorf war ich mehr als zufrieden. Aus den Erfahrungen des ersten Wettkampfjahres  war der Trainingsplan
für 2016 festgelegt. Neben den wöchentlichen Übungseinheiten mit meinem Pferd stand oft am Nachmittag noch Lauftraining an. Das organisierte vom Verband geförderte Schwimmtraining für alle Vierkampfteilnehmer in Erfurt mit Herr Keller fand großen Anklang. Die dort erlernte Kraultechnik machte mich um einige wichtige Sekunden schneller!


Genauso gut besucht waren die Lehrgänge in Mühlberg um die Dressur, das Springen und das Laufen besser zu beherrschen. Das Turnier in Keula bot Gelegenheit das Gelernte  anzuwenden. Es ist ein sehr schönes Turnier was aber ziemlich weit entfernt ist. Leider war die Ausschreibung so zerpflückt dass wir an 3 hintereinander folgenden Tagen dorthin fuhren. 2015 war dies besser.
So gut vorbereitet starteten wir dann bei den Landesmeisterschaften in Auerbach /Sorga in Sachsen. Dort war ich überwältigt von der schönen Anlage, der guten Organisation und der Freundlichkeit der Gastgeber. Trotz widriger Wetterbedingungen am Sonnabend Erkämpften  sich in der Altersklasse U14 Dana Berte den 3., Larissa Hebs den 2.Platz und ich den Landesmeistertitel. Bei der Gesamtwertung der Teilnehmer U14 von Sachsen und Thüringen wurde ich immerhin noch vierte.
Anfang dieses Jahres gab es dann noch eine große Überraschung für mich: Ich wurde vom Kreissportbund Weimarer Land als Nachwuchssportler des Jahres 2016 geehrt.
In Sachen Vierkampf läuft im Moment wieder das Schwimmtraining in Erfurt. Anmeldungen sind noch möglich. Wie gesagt, meine Kraultechnik hat sich seitdem enorm verbessert!
Das große Ziel sind erneut die Landesmeisterschaften die diesmal  in Thüringen, in Merkendorf, stattfinden. Dort wird auch  für die Jüngsten ein Einsteiger –Vierkampf-Wettbewerb Altersklasse U12  stattfinden.
Wünschenswert für das Jahr 2017 sind mehr Vierkampf-Ausschreibungen auf den Turnieren. Unsere Sportart würde so mehr Bekanntheit erfahren.  
Zum Schluss bleibt mir für die neue Saison nur noch eins zu wünschen: dass unsere Pferde und wir gesund bleiben, wir gemeinsam viele Erfolge feiern und unsere etwas geschrumpfte Vierkampfgruppe sich wieder vergrößert.

Lydia Wildner