Mitteldeutsche Landesmeisterschaft der EWU in Cunersdorf

Vom 24. bis 26.07.2015 fand in Cunersdorf (Sachsen) die Mitteldeutsche Landesmeisterschaft der Ersten Westrnreiter Union der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Es wurden die Landesmeister, landesbesten Reiter und die besten Jungpferde ermittelt.

Bei großen Starterfeldern konnten die Thüringer Reiter zahlreiche Titel in den verschiedenen Disziplinen erringen.

Zur Übersicht der Meister und Platzierten.

Das Foto wurde uns freundlicherweise von der Turnierfotografin Steffi Mertz zur Verfügung gestellt.
Weitere Bilder findet man unter: www.steffi-mertz.de

alt

 

Landesmeister der Vielseitigkeit 2015

Am vergangenen Wochenende wurden in Crawinkel die Landesmeister 2015 in der Vielseitigkeit ermittelt.

Landesmeister in der Altersklasse Reiter wurde Lisa Marie Wust auf Timtown (PSV Oberpörlitz) vor Anika Münster (Rippersroda) und Falk Ritzmann (Viernau).

Landesmeister in der Altersklasse Junge Reiter wurde Lena Sengotta mit Sheitan (RSG Th. Burgenland Mühlberg).

Unsere Herzlichsten Glückwünsche dazu.

 

PM Veranstaltung - Akupunktur beim Pferd in Theorie und Praxis

mit TierärztinJasmin Weinzierl, Altötting
amSamstag, 26. September 2015

im Reitsportzentrum Grabsleben in 99869 Drei Gleichen

Als Fortsetzung der bereits im vergangenen Winter stattgefunden -rein theoretischen- Veranstaltung zum Thema Akupunktur beim Pferd haben interessierte Teilnehmer die Möglichkeit im Rahmen dieser Veranstaltung tiefer in die Thematik einzutauchen. Die Tierärztin Jasmin Weinzierl wird den Teilnehmern die Akupunktur als traditionelle chinesische Heilmethode zunächst in einem kurzen theoretischen Vortrag näherbringen und dann unterschiedliche Behandlungsmethoden am Beispiel verschiedener Pferde demonstrieren.

Hier gehts zur vollständigen Einladung

 

Thomas Bär holt sich der Vizemeistertitel

Bei den Deutschen Meisterschaften der Ein-, Zwei- und Vierspännerfahrer (Ponys) vom 24. bis 26. Juli in Schildau
konnte sich Thomas Bär vom PSV Wenigenauma den Vizemeistertitel sichern.

Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

Weitere Infos direkt über die Hompage des Veranstalters

 

Neue FN-Aktion: "Ü35 - fit fürs Turnier"

FN bezuschusst Informations- und Sichtungstage für Ü35-Reiter

Warendorf (fn-press). Nachwuchsförderung, Jugendserien und Juniorencups – das Angebot für die nachrückende Generation an (Turnier-)Reitern ist groß. Doch was ist mit der wachsenden Gruppe der Pferdesportler „Ü35“? Auch sie wollen ihr Können gerne unter Beweis stellen. Doch gerade Spät- und Wiedereinsteigern fehlen oft der Mut und die passende Gelegenheit, sich dem Leistungsvergleich zu stellen. Mit der Aktion „Ü35 -  fit fürs Turnier“ unterstützt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) Vereine und Betriebe, die ihren Ü35ern gezielt Informations- und Sichtungstage anbieten.

„Unsere Erfahrung mit dem Ü35-Schulpferdecup hat gezeigt, dass für Spät- und Wiedereinsteiger die Hemmschwelle oft groß ist, an Turnieren teilzunehmen. Viele kennen sich mit den Regularien nicht aus, wollen nicht gegen Jugendliche antreten oder haben Angst sich zu ‚blamieren‘“, sagt Thomas Ungruhe, Leiter der FN-Abteilung Breitensport, Vereine und Betriebe. Mit der neuen Aktion soll nun ein Angebot geschaffen werden, dass es der Zielgruppe Ü35 ermöglicht, unter sich und in der vertrauten Umgebung vor einem versierten Richter vorzureiten und das eigene Können bewerten und einordnen zu lassen. „Im zweiten Schritt gehört dann auch eine Beratung dazu: Wie könnte der passende Turniereinstieg aussehen, welches ist der geeignete Wettbewerb oder die geeignete Prüfung, wie sollte man weiter vorgehen.“

Im Rahmen der Aktion „Ü35 - fit fürs Turnier“ werden die Richterkosten für insgesamt 30 solcher Informations- und Sichtungstage bundesweit von der FN mit 150 Euro bezuschusst. Der Antrag auf einen Zuschuss erfolgt formlos über den jeweiligen Landespferdesportverband. Nach positivem Bescheid kann der Termin ausgeschrieben werden. Grundlage für die Abrechnung ist eine unterschriebene Teilnehmerliste, das Geld fließt direkt an den eingesetzten Richter. Pro Verein und Betrieb kann zunächst nur ein Termin berücksichtigt werden. Hb

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner